Refugees welcome!

Dieser Gruß begleitet uns schon seit Schuljahresbeginn. Die Medien sind voller Informationen über die sogenannte Völkerwanderung nach Europa. Aus allen Teilen der Welt streben Menschen nach Europa, da sie in ihrer Heimat keine Chance auf ein Leben in Frieden und ohne Not haben. Europa, das für die Menschenrechte einsteht, versucht diesen Flüchtlingen beizustehen. Selbst Zweifler, die sich auch unter uns Schülern befinden, wissen, dass es keine Alternative zur Hilfe gibt.

Wir haben den Willkommensgruß unter dem Motto "Europa für Eine Welt" für unsere Bewerbung beim EuroVision Wettbewerb 2015 mit an eine Hauswand im Eingangsbereich unserer Schule geschrieben. Die Figuren, die man auf dem Wandbild sieht, sind einigen Schülern und Schülerinnen aus unserer Gruppe nachempfunden. Die bunten Farben und die Sterne Europas sollen Freundlichkeit und Schutz (unter dem Sternenhimmel) symbolisieren. Wir haben bewusst nicht nur die allgemein bekannte englische Variante der Begrüßung gewählt. Die deutsche Übersetzung sagt hier vor Ort allen klar und deutlich, welche Position wir vertreten.

Wir wollen ein Zeichen setzen, andere zum Nachdenken anregen.

Schon viele Personen haben vor unserem Wandbild gestanden. Sie haben den Inhalt des Bildes diskutiert, sind diskutierend davon gegangen und werden die Diskussion weiter tragen. Wir hoffen, dass aus dieser Diskussion auch Aktionen der Solidarität erwachsen, die den Werten der Europäischen Gemeinschaft entsprechen.