Ein Besuch in Rumänien – das Land des Dracula

Das 3. YES Europe Erasmus+ Treffen mit Schülerinnen und Schülern aus Österreich, Kroatien, Norwegen, der Türkei und des KSBKs fand in Targoviste (Rumänien) bei wunderbarem Sonnenschein statt.

Das vielfältige Programm ermöglichte mit drei Firmenbesuchen Einblicke in die Arbeitswelt Rumäniens. Besonders beeindruckt waren unsere Schülerinnen und Schüler von dem Besuch der Logistikfirma KLG. Zudem besuchten wir Novae Aerospace, eine Firma die Cockpitteile für Airbus produziert, und die Firma Glulam, der größte Verbundholzhersteller Rumäniens. Vorträge zum Arbeitsmarkt, der Geschichte des Landes und über das Schulsystem Rumäniens vervollständigten das Bild bei Schülern und Lehrern.

Die Aufenthalte in den Gastfamilien ermöglichten den Schülerinnen und Schülern Einblicke in das Familienleben, die Essenskultur und den Alltag in Rumänien. Freundschaften wurden geschlossen und alle hatten bei der gemeinsamen Arbeit und beim Freizeitprogramm sehr viel Spaß zusammen.

Ein Highlight der Woche war der Besuch des Dracula Schlosses in Bran, wo wir viel über die tatsächliche Legende lernten und zudem Einblicke in die Lebensweise des 18. Jahrhunderts in Transsilvanien bekamen. Der Besuch der Hauptstadt Bukarest informierte uns über die Hintergründe der Ceausescu-Ära und das von ihm errichtete Parlamentsgebäude beeindruckte uns durch seine Ausmaße als zweitgrößtes Gebäude der Welt nach dem Pentagon.

Zum Abschied trafen sich alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer noch einmal und lernten traditionelle rumänische Tänze, was allen viel Spaß bereitete. Am Ende flossen viele Tränen, aber nun freuen wir uns sehr auf das nächste multinationale Treffen, welches im März 2017 am KSBK in Brühl stattfinden wird.