peer-counseling: Berufsberatung mal anders

Ausbildungsvorbereitungsklasse wird beraten von Auszubildenden des Karl-Schiller-Berufskollegs

Am 4. Februar 2020 nutzte die Ausbildungsvorbereitungsklasse PK119 ein nicht gewöhnliches Format sich über Ausbildung und Beruf zu informieren. Diese Gelegenheit bot sich im Rahmen von Peer-Counseling, was frei übersetzt „Beratung unter Gleichartigen“ bedeutet. Hierzu wurden jeweils zwei Auszubildende der Berufe Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Medizinische/-r Fachangestellte/-r und Fachkräfte für Kurier-, Express-, und Postdienstleistungen in den Unterricht der Ausbildungsvorbereitungsklasse eingeladen. Der geringe Altersunterschied zwischen den beiden Schülergruppen veranlasste die Azubis ihre Berufe authentisch, anschaulich und vor allem adressatengerecht zu präsentieren. Anschließend stellten beide Gruppen einander Fragen, was zu einem lebendigen Austausch führte. Herr Pranke, Klassenlehrer der Klasse PK119, zog aufgrund der ausnahmslos positiven Rückmeldungen der Schüler das Fazit: „Ich bin begeistert von dem großen Interesse an der betrieblichen Wirklichkeit und dem hohen Maß an Respekt und beidseitiger Aufmerksamkeit. Dies zeigt, dass die Beratung unter Ebenbürtigen der Ausbildungsvorbereitung zugutekommt.“ Ein besonderer Dank für ihre Bereitschaft zur Auskunft gilt den Azubis: Rieke Fuß, Aylin Kahraman, Marcel Weiermann, Metehan Ipek, Gabriel Arslan, und Furkan Koc.