Individuelle Förderung von Talenten

K-Pop Tanzen als Möglichkeit der ganzheitlichen Bildung in anspruchsvollen Zeiten

Durch den am Karl-Schiller-Berufskolleg ansässigen Verein „Schiller Kultur e.V.“ wird normalerweise die kulturelle Bildung an unserer Schule gefördert. Pandemiebedingt, ließen sich allerdings in diesem Schuljahr kaum kulturelle Projekte realisieren. Dennoch wurden Schüler individuell gefördert. Ein gutes Beispiel dafür ist Jessica Klich, aus der Klasse PK120.

Ihre Begeisterung für Korean-Pop, kurz K-Pop, blieb ihrer Religionslehrerin Frau Strenge nicht verborgen. Jessica erhielt regelmäßig die Gelegenheit, in unserem Schwarzlichttheater zu trainieren. Außerdem gelang es ihr, unter idealen Bedingungen ein Video zu erstellen, welches ihre tänzerischen Fähigkeiten ausreichend zur Geltung bringt. Im kleinen Rahmen konnten somit gleich mehrere Aspekte unseres Schulprogramms, wie Individualisierung, Weltoffenheit und Kulturelle Vielfalt realisiert werden.